Unsere Flocke - der mutige mit dem witzigen Unterbiss - ist ein echter Schatz. Er hat die lange Reise wunderbar überstanden und hat sich nichts anmerken lassen. Er war von Beginn an, als er aus dem letzten Transport für dieses Jahr kam aufgeschlossen, neugierig und hat sofort angefangen alles zu erkunden und zu spielen. Er sieht aus wie ein Mini-Schäferhund und seine Aufmerksamkeit auf Mensch und Tier lässt das nach wie vor vermuten. Ganz genau können wir das natürlich nie sagen.



Fix

Unser Fix kam mit seinem Freund Foxi noch vor Weihnachten bei uns in die Station. So langsam taut auch er nach der anstrengenden Reis auf und wird welpentypisch verspielt. Beide schlafen noch viel und erholen sich bei uns nach der langen Fahrt. Er ist noch minimal zurückhaltend, aber voller Liebe und möchte sich eigentlich super gerne trauen, zu kuscheln und zu spielen. Wir denken, dass sich das nach einiger Zeit der Eingewöhnung ganz fix legen wird. 


Unser kleiner Foxi durfte mit seinem Freund Fix noch vor Weihnachten nach Deutschland reisen. Beide sind noch etwas müde von der Ankunft, aber tauen langsam auf und werden welpentypisch verspielt und verkuschelt. 


Nepomuk


 



Alwin kommt ursprünglich aus einem rumänischem Tierheim. Er kam als Junghund zu uns in die Hundeauffangstation und ist dort auch groß geworden. Dann wurde er vermittelt kam aber auf Dauer mit der dominanten Hündin nicht klar.


Athos, der von seine Besitzern in Diego umbenannt wurde, verliert aus persönlichen Gründen sein Zuhause. 


Benito war uns eine Herzensangelegenheit!

Wer weiß wie lange der süße Puschelmann schon in Rumänien aushalten musste. Sommer und Winter, Sommer und Winter, immer wieder von vorne.

Als wir ihn entdeckten litt er so schrecklich an einer Hauterkrankung, dass er hinten schon kaum noch Haare hatte! Und das mitten im eisigen Winter!

Zum Glück konnte er noch in Rumänien in die Klinik kommen, wo man ihn von seinem Juckreiz heilen konnte. Er sieht noch etwas struppig aus, aber das Fell ist

richtig prachtvoll geworden!

 


Fero kommt aus einem rumänischen Tierheim welches wir unterstützen. Doch er hatte Glück in letzter Minute. Er durfte Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation nach Essen ziehen.

Der Rüde lebt nun zusammen mit weiteren Hunden und zeigt sich sehr verträglich. .


Ferox kommt aus einem Tierheim in Rumänien welches wir unterstützen. Da der Rüde dort keine Aussicht auf ein neues Zuhause hatte durfte er Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen.
Dort lebt er nun zusammen mit weiteren Hunden und zeigt sich mit den meißten Hündinnen verträglich. Bei Rüden entscheidet die Sympathie.


Wobby kommt auch aus einem städtischen rumänischen Tierheim. Er gehörte dort zu den sehr schüchternen und eher ängstlichen Hunden die sich auch gegen die stärkeren Hunde nicht durch setzen konnten.


Den kleinen Hundeopi Walter haben wir aus einem rumänischen Tierheim in Ploiesti übernommen. Schon dort hat der kleine Mann alle Herzen gebrochen. Die lange Reise nach Deutschland hat er gut überstanden. Bei seiner Pflegemama in Essen angekommen läßt er es sich erst einmal gutgehen und erholt sich nach den ganzen Strapazen. Menschen gegenüber ist Buffy wie er in der Pflegestelle genannt wird sehr zugetan. Am liebsten würde er seiner Pflegemama den ganzen Tag hinterherdackeln.


Unser Archie ist einer der Hunde denen das rumänische Straßenleben das Vertrauen in den Menschen genommen hat. Er kam eines Tages in die Smeura das größte Tierheim der Welt in Rumänien und hat dort einige Monate verbracht. Von dort aus kam er dann zu uns leider war Archie in unserer Auffangstation nicht optimal untergebracht da er sehr viele Ängste hatte und so haben wir sehr lange nach einem geeigneten Platz für ihn gesucht.