Unser Alwin ist für sein Alter wirklich ein kleiner charakterstarker Racker, der schon ganz genau weiß was er möchte und wovon er erstmal überzeugt werden muss. Für Leckerchen macht er nahezu alles. Spazieren gehen mag er eigentlich sehr gerne, nur manchmal beschließt er spontan, dass der Spaziergang nun jetzt wieder zuende sein sollte oder sein Gassigänger kurz mal pausieren sollte :-). Das macht er ganz bestimmt nur, um uns Menschen zu schonen.


Unser Cosmin kam Mitte 2016 aus Rumänien zu uns und fand auch recht schnell ein eigenes Zuhause.
 
Leider kann er nun in diesem Zuhause nicht mehr bleiben, weswegen wir für den kleinen Mann dringend eine geeignete Pflegestelle oder Endstelle suchen.

Athos, der von seine Besitzern in Diego umbenannt wurde, verliert aus persönlichen Gründen sein Zuhause. 


Benito war uns eine Herzensangelegenheit!

Wer weiß wie lange der süße Puschelmann schon in Rumänien aushalten musste. Sommer und Winter, Sommer und Winter, immer wieder von vorne.

Als wir ihn entdeckten litt er so schrecklich an einer Hauterkrankung, dass er hinten schon kaum noch Haare hatte! Und das mitten im eisigen Winter!

Zum Glück konnte er noch in Rumänien in die Klinik kommen, wo man ihn von seinem Juckreiz heilen konnte. Er sieht noch etwas struppig aus, aber das Fell ist

richtig prachtvoll geworden!

 


Fero kommt aus einem rumänischen Tierheim welches wir unterstützen. Doch er hatte Glück in letzter Minute. Er durfte Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation nach Essen ziehen.

Der Rüde lebt nun zusammen mit weiteren Hunden und zeigt sich sehr verträglich. .


Aladin kommt aus einem rumänischen Tierheim welches wir unterstützen. Doch Aladin hatte Glück in letzter Minute. Er durfte Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation nach Essen ziehen. Viel länger hätte er wahrscheinlich in Rumänien auch nicht durchgehalten . Er wurde von den anderen Hunden gemobbt und nicht ans Futter gelassen. Total abgemagert kam er bei uns an.


Ferox kommt aus einem Tierheim in Rumänien welches wir unterstützen. Da der Rüde dort keine Aussicht auf ein neues Zuhause hatte durfte er Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen.
Dort lebt er nun zusammen mit weiteren Hunden und zeigt sich mit den meißten Hündinnen verträglich. Bei Rüden entscheidet die Sympathie.


Wobby kommt auch aus einem städtischen rumänischen Tierheim. Er gehörte dort zu den sehr schüchternen und eher ängstlichen Hunden die sich auch gegen die stärkeren Hunde nicht durch setzen konnten.


Den kleinen Hundeopi Walter haben wir aus einem rumänischen Tierheim in Ploiesti übernommen. Schon dort hat der kleine Mann alle Herzen gebrochen. Die lange Reise nach Deutschland hat er gut überstanden. Bei seiner Pflegemama in Essen angekommen läßt er es sich erst einmal gutgehen und erholt sich nach den ganzen Strapazen. Menschen gegenüber ist Buffy wie er in der Pflegestelle genannt wird sehr zugetan. Am liebsten würde er seiner Pflegemama den ganzen Tag hinterherdackeln.


Unser Archie ist einer der Hunde denen das rumänische Straßenleben das Vertrauen in den Menschen genommen hat. Er kam eines Tages in die Smeura das größte Tierheim der Welt in Rumänien und hat dort einige Monate verbracht. Von dort aus kam er dann zu uns leider war Archie in unserer Auffangstation nicht optimal untergebracht da er sehr viele Ängste hatte und so haben wir sehr lange nach einem geeigneten Platz für ihn gesucht.