Basti 


Bella wurde mit ihren Geschwistern an dem Tor der Smeura, dem größten Tierheim der Welt, einfach in einem Karton abgegeben. Die Kleinen mussten mit der Flasche aufgezogen werden und ihr Leben stand aufgrund der zu frühen Trennung von der Mutter auf der Kippe. Die tollen Mitarbeiter der Smeura haben die Welpen aber aufgepäppelt und sie auf ihr neues Leben vorbereitet. Nun durften sie bei uns ankommen und suchen ein neues Zuhause.


Chicca, die kleine Hündin mit dem hübschen Fuchsgesicht kam aus der Smeura zu uns. Nach einer anfänglichen Schüchternheit ist sie nun aufgetaut und zeigt, dass sie eine Menge Power hat. Am liebsten tobt und spielt sie den kompletten Tag mit ihren Hundefreunden und legt nur kurze Pausen ein, um sich mal ein Leckerchen und eine Schmuseeinheit abzuholen - wobei sie hier mit fremden Menschen erst noch eine Anlaufzeit benötigt.


Cosmin hat bereits eine lange traurige Geschichte. Schon zweimal hat er bisher sein Zuhause verloren. Ursprünglich kam er als Junghund aus Rumänien.
 
Cosmin ist ein freundlicher Hund, der jedoch auch ganz anders als süß kann.
Tut er zu Beginn noch recht schüchtern und vielleicht sogar etwas unbeholfen, zeigt er nach relativ kurzer Zeit, dass er genau weiß, was er will und was nicht.

Unsere Daisy kam zusammen mit ein paar Hundefreunden Mitte Juni in unsere Hundeauffangstation an und hat uns direkt verzaubert.



Elfie kommt ursprünglich aus Rumänien. Dort wird sie nicht viele Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Als sie Mitte 2020 in unsere Hundeauffangstation in Essen ankam, hat sie sich nicht anfassen lassen und wenn sie sich nicht anders zu helfen wusste, hat sie auch zugeschnappt.


Eren kam zusammen mit seiner Schwester Mika aus unserem spanischen Partnertierheim Apan zu uns, wo die beiden bereits ein Jahr auf ihre Chance warteten. Eren ist ein hübscher und sportlicher Podi-Mix, der noch nicht allzu viel in seinem Leben kennengelernt hat. Er ist freundlich und aufgeschlossen, reagiert aber manchmal noch unsicher auf Situationen und manchen Menschen. Er liiieeebt Spaziergänge und freut sich sehr, draußen in der Natur zu sein.


Imani wurde mit ihren Geschwistern an dem Tor der Smeura, dem größten Tierheim der Welt, einfach in einem Karton abgegeben. Die Kleinen mussten mit der Flasche aufgezogen werden und ihr Leben stand aufgrund der zu frühen Trennung von der Mutter auf der Kippe. Die tollen Mitarbeiter der Smeura haben die Welpen aber aufgepäppelt und sie auf ihr neues Leben vorbereitet. Nun durften sie bei uns ankommen und suchen ein neues Zuhause.


Jagoda wurde mit ihrer Schwester Visna in Kroatien gefunden und kam ins Tierheim. Dort verbrachten sie einige Zeit. Sie durften dann in unsere Hundeauffangstation in Essen reisen.


Der süße Jamie ist einer der Welpen, di



Der kleine Manì kam zusammen mit seinen 2 Freunden aus unserem Partnertierheim Apan in Katalonien zu uns. Er ist ein witziger kleiner Typ, forsch, freundlich, lustig und gut gelaunt. Zu rasche Bewegungen sind ihm manchmal noch etwas unheimlich. Er läuft schon super an der Leine, man darf sich allerdings nicht täuschen lassen. Für so einen kleinen Kerl hat er enorm viel Kraft an der Leine, insbesondere, wenn es mal irgendwo raschelt. Mit seinen Hundefreunden ist sehr gut verträglich.


Motte ist nun auch schon eine ganze Weile bei uns und wir wollen auch gar nicht verheimlichen, dass sie so ihre Eigenarten hat. Sie ist keiner der Hunde, die sich über jeden Menschen freuen und ihn begeistert begrüßt – zumindest nicht jeden Menschen. Motte entscheidet bei dem ersten Treffen, ob sie jemanden mag oder nicht. Wenn sie einen ins Herz schließt ist, ist sie sofort der niedlichste Hund der Welt, kuschelt ohne Berührungsängste, spielt ist fröhlich, freudig und freundlich.


Die hübsche Nala kam zusammen mit 2 Freunden aus unserem Partnertierheim Apan in Katalonien zu uns. Sie ist uns Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend und hält sich hier eigentlich immer im Windschatten ihres großen Freundes Zurito auf. Mit ihren Artgenossen ist sie verträglich und ein vorhandener Ersthund, der ihr Sicherheit gibt wäre eine große Unterstützung für sie und würde ihr die Eingewöhnung sicher erleichtern.


Pumba kam vor kurzem zusammen mit ein paar Hundekollegen aus der Smeura bei uns in Essen an. Der hübsche Kerl fällt durch sein blaues Auge natürlich sofort auf und sticht aus der Menge heraus. In den ersten Tage noch etwas abwartend, hat er sich inzwischen zu einem waren Schmusekönig entwickelt. Wenn seine Hundekollegen toben, sucht er lieber die Nähe des Menschen um sich ein paar Minuten „Quality-Time“ zu sichern.



Die süße Sweety ist einer der Welpen, d



Visna wurde mit ihrer Schwester Jagoda in Kroatien gefunden und kam ins Tierheim. Dort verbrachten sie einige Zeit. Sie durften dann in unsere Hundeauffangstation in Essen reisen.



Unser „Bär“ Zurito kam zusammen mit 2 Hundefreunden aus unserem Partnertierheim Apan in Katalonien zu uns. Er ist ein älterer, aber noch recht fitter Herr, der ein imposantes Auftreten hat mit seinen knapp 40 Kilo. Bei Spaziergängen merkt man dass er damit aber durchaus noch gut zu Fuß ist und liebend gern die Welt erkundet.