Es geht nicht anders:

Wir erhöhen unsere Schutzgebühr! Warum?

Liebe Adoptanten/innen

Seit vielen Jahren versuchen wir die Kosten für einen Tierschutzhund für die Übernehmer so gering wie möglich zu halten.

Auf der einen Seite entlastet jeder Hund, der bei euch ein Zuhause findet, die Auslandstierheime. Auf der anderen Seite haben die kooperierenden Tierschutzvereine sehr hohe Kosten um einen Hund überhaupt vermitteln zu können und dürfen.

Um als Tierschutzverein für die Tiere aktiv werden zu können sind wir auf Spenden angewiesen. Die Schutzgebühren decken leider (im Durchschnitt betrachtet) nicht annähernd die Kosten die pro Tier anfallen.

Verständlicherweise fällt es in der heutigen Zeit auch nicht mehr so vielen Menschen leicht Geld zu spenden oder eine Patenschaft oder Mitgliedschaft abzuschließen. Unsere lieben Adoptanten müssen uns helfen und einen kleinen Mehrbeitrag übernehmen.

Hier ein Überblick über die Kosten, die durchschnittlich für einen Hund anfallen/ bei 160 vermittelten Tieren in 2016

52.000€  Tierarztkosten (auch für die Blutuntersuchungen für jedes Tier)

11.500€  Transportkosten

 9.240€  Pacht, Strom, Wasser für die Hundeauffangstation

1.000€   für Porto, Telefon, weitere Kosten für die Auffangstation

(nicht mitgerechnet: Baukosten für den Aufbau unserer Hundeauffangstation sowie Personalkosten, Futter, Geschirr, etc)

Auf 160 Tiere kommt also ein Gesamtbetrag von 73.740,00€

Pro Hund wären das durchschnittlich 460€.

Die Schutzgebühr von 300€ muss von uns versteuert werden. Uns bleiben 280€ pro Schutzgebühr.

Es entsteht ein Minus von 180€ pro Hund! Das bedeutet, dass zum jetzigen Zeitpunkt jeder Hund durch unsere Spender mit 180€ subventioniert wird.

Sie adoptieren bei uns einen Hund der geimpft, gechippt und wenn alt genug auch kastriert ist. Grundsätzlich werden unsere Hunde bei Ankunft mit Spot on Präparaten behandelt und entwurmt. Alle Hunde werden einer Blutuntersuchung unterzogen die sowohl einen kompletten Mittelmeercheck auf ALLE Mittelmeererkrankungen abdeckt sowie auch ein Blutbild welches uns umfangreich Aufschluß über den aktuellen Gesundheitszustand des Hundes gibt. Diesen erhaltet ihr Sie eurer Adoption für eure Unterlagen. Je nachdem wie lange der Hund bei uns ist, ist die Behandlung etwaiger Erkrankungen bereits mit abgedeckt.

Deshalb erhöhen wir die Schutzgebühr wie folgt:

300€ Schutzgebühr für jeden Hund, 50€ Laborkostenbeteiligung= 350€

 

Wir bitten um euer Verständnis!

Aufstellung pro Hund, ohne weitere Tierarztkosten oder Unterhaltskosten der Auffangstation:

60€ Transport

90 € Labor

35€ Blutabnahme für das Labor

20€ für Sport on Präparate nach Einreise

205€ Gesamt