Eduard Oktober 2020

Tierinfos
Farbe: 
schwarz / weiß
Tierart: 
Hund
Behinderung (siehe Detailbeschreibung)
Chip
Kastriert
Katzenverträglich
Unsere Hunde sind alle erstgeimpft und gechipt und werden nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Die Hunde werden direkt nach der Ankunft auf Mittelmeerkrankheiten getestet!
Geschätztes Geburtsdatum: 
April, 2014
Rasse: 
Mischling
Geschlecht: 
Rüde
Charakter: 
Lieb, etwas zurückhaltend, verträglich
Schulterhöhe in cm, ca.: 
44 cm
Schutzgebühr: 
350 €
Aufenthaltsort
Ort: 
Essen
PLZ: 
45359
Kontakt
Ansprechpartner: 
Telefonnummer: 
01722752211
E-Mail Adresse: 
Alexandraohler@for-Animals.de

Eduard kommt ursprünglich aus Rumänien. Er hatte Glück und durfte Rumänien hinter sich lassen und in unserer Hundeauffangstation in Essen ankommen. Schnell durfte er weiter auf eine Pflegestelle ziehen nach Rheinberg. Dort lebt er problemlos mit zwei weiteren Rüden zusammen, er braucht aber keinen Zweithund im neuen Zuhause, um glücklich zu sein. Eduard kann sich sein neues Leben gut als Einzelprinz vorstellen, wo er die ungeteilte Aufmerksamkeit und vor allem genug Streicheleinheiten bekommt. Anfangs war Eduard ein sehr verunsicherter Rüde, der schonmal schnappte und nicht ertrug, am Kopf angefasst zu werden und dann panisch reagierte. Er muss einige schlechte Erfahrungen gemacht haben. Von dieser anfänglichen Angst merkt man inzwischen gar nichts mehr. Pflegefrauchen und -herrchen vertraut er komplett und lässt sich überall anfassen und knuddeln. Auch Besuch, der ins Haus kommt, wird inzwischen mit Kuschelattacken belagert. Am liebsten würde er mit auf der Couch liegen, eine Dose Erdnüssen knabbern und Sonntagabend den Tatort schauen (von den drei Dingen darf er aber nur letzteres ). Als er ankam, war Eduard sehr stark übergewichtig, aber er hat wacker an der Bikinifigur gearbeitet und ist nun nur noch 1-2kg davon entfernt. Da er eine alte Hinterbeinverletzung aus Rumänien hat, ist es wichtig, dass er nicht mehr zu dick wird, um die Gelenke nicht übermäßig zu belasten. Wir haben das Bein in einer Tierklinik untersuchen lassen. Es ist operativ nicht zu verbessern und bereitet Eduard keine Schmerzen, aber man sollte wissen, dass er kein Marathonläufer mehr wird. Er kann jedoch problemlos 3x am Tag Runden von 20-30min laufen und genießt diese auch. Eduard geht dabei sehr gut an der Leine, ein richtiger Musterschüler sagt Pflegefrauchen, vor allem verglichen mit den beiden Rabauken, die noch mit im Pflegezuhause leben. Mit anderen Hunden versteht sich Eduard gut, aber er lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen und weiß sich im Pflegezuhause gegen zwei deutlich kräftigere Rüden problemlos zu behaupten, ohne dass es eine Keilerei gibt. Alle drei leben sehr harmonisch zusammen. Im Haus ist Eduard ein gut erzogener Geselle, der auch mit Staubsauger und Co kein Problem hat. Bürsten findet er nach anfänglicher Skepsis ebenfalls prima, vor allem, wenn damit ein paar Kekse verbunden sind, für Leckerchen würde Eduard nämlich alles tun. Er bleibt problemlos 2-3 Stunden allein zu hause. Lediglich Autofahren findet er noch suboptimal und erträgt es mehr, als dass es ihm gefällt. Als neues Zuhause stellen wir uns für Eduard einen ruhigen Haushalt vor, wo er nicht zu viele Treppen laufen muss. Er wünscht sich eine Einzelperson oder ein Paar, dem er all seine Liebe schenken und mit dem er zusammen durch dick und dünn gehen kann. Männer und Frauen mag Eduard gleichermaßen, er hat da keine nennenswerten Vorlieben. Man sollte ein wenig Hundeerfahrung besitzen, um Eduard in seinen gelegentlich noch auftretenden Unsicherheiten zu verstehen, diesen zugleich aber nicht nachzugeben, denn die klaren Strukturen sind es, die ihn Vertrauen fassen lassen. Eduard ist sehr clever und findet es gut, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Zu "spielen" (also mit Hundespielzeug) hat er allerdings nie gelernt und guckt immer sehr irritiert, wenn die Pflegebrüder mit dem Ball durch den Garten flitzen. Damit kann er (noch) nichts anfangen. Gerne können Sie Eduard in seiner Pflegestelle in Rheinberg kennenlernen.

Weitere Bilder: