Der kleine Alfredo ist ein echter kleiner Charakterhund. Er ist zwar der kleinste von all unseren Hunden, hat sich aber ganz offenbar noch nie im Spiegel gesehen… Der kleine Napoleon bestimmt hier ganz klar, wer was zu tun hat – oder auch, was derjenige zu lassen hat. Ob sein Gegenüber 5 Köpfe größer und 10 Jahre jünger ist, interessiert Alfredo dabei nicht die Bohne!


Die kleine Anni kommt aus der Smeura, dem größtem Tierheim der Welt. Dort hat sie mindestens 5 Jahre verbracht, was man ihr auch sehr gut anmerken kann. Ob sie davor ein Zuhause hatte oder auf der Straße gelebt hat, wissen wir leider nicht.


Unsere Baja kommt ursprünglich aus Rumänien. Anfang Juni durfte sie aber in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen.

Hier lebt sie mit weiteren Hunden zusammen und zeigt sich verträglich.Sie spielt gerne und genießt richtig die Freiheit auf unserem Auslaufgelände. Auch kleine Spaziergänge sind schon möglich.


 


Basti 


Becky lebt in einer Pflegestelle in Dortmund. Die Hündin ist Fremden gegenüber erst einmal sehr zurückhaltend und vorsichtig bei neuem aber sehr neugierig und interessiert.


Bilbo haben wir zusammen mit seinen 2 Hundefreunden notfallmäßig bei uns aufgenommen. Vom ersten Moment an zeigt sich der alte Mann als absoluter Charmeur und Schmusekönig. Er ist gerne bei uns Menschen, folgt einem überall hin und holt sich seeeeehr gerne Leckerchen ab ;)

Mit anderen Hunden ist er zwar verträglich, bei größeren Rüden entscheidet aber die Sympathie. 


Cosmin hat bereits eine lange traurige Geschichte. Schon zweimal hat er bisher sein Zuhause verloren. Ursprünglich kam er als Junghund aus Rumänien.
 
Cosmin ist ein freundlicher Hund, der jedoch auch ganz anders als süß kann.
Tut er zu Beginn noch recht schüchtern und vielleicht sogar etwas unbeholfen, zeigt er nach relativ kurzer Zeit, dass er genau weiß, was er will und was nicht.

Diana kam zusammen mit einigen anderen Freunden bei uns an. Sie ist noch ein echter Jungspund und hat auch noch gar nicht so viel erlebt in ihrem Leben. 

Diana ist verträglich mit anderen Hunden. Sie tobt gerne und hat Flausen im Kopf. Typisch Junghund testet sie sich gerne aus und wird liebevolle und konsequente Erziehung brauchen. 


Dolphi ist inzwischen auf eine Pflegestelle gezogen und macht sich super! Nun lernt er das Leben und den Alltag mit Menschen.


Elfie kommt ursprünglich aus Rumänien. Dort wird sie nicht viele Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Als sie Mitte 2020 in unsere Hundeauffangstation in Essen ankam, hat sie sich nicht anfassen lassen und wenn sie sich nicht anders zu helfen wusste, hat sie auch zugeschnappt.


Eloise (genannt Eloi, ca. 50 cm) wurde im ersten Halbjahr 2016 in Rumänien geboren und lebt seit Ende 2016 bei einer Pflegefamilie in Deutschland.


Fero kommt aus einem rumänischen Tierheim welches wir unterstützen. Er durfte Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation nach Essen ziehen. Leider zeigte er sich dort aber sehr zurückhaltend Menschen gegenüber. Im März diesen Jahres durte er dann endlich in eine Pflegestelle ziehen. 


Über 3 Jahre ist unser Ferox jetzt schon bei uns. Über 3 Jahre, in denen kaum einer jemals mal nach ihm gefragt hat. Und über 3 Jahre, in denen wir ihn im Zwinger immer älter werden sehen. Er wohnt bei uns in seinem Privat-Appartement mit angrenzendem Freilauf und ja - er kennt ja auch nichts anderes und daran gemessen geht es ihm gut bei uns. Er geht spazieren, wir lieben unser „Dickerchen“ und er wird versorgt.


Die süße Fiona kam zusammen mit ihrem Bruder Pepe und einigen anderen Freunden bei uns an. Sie ist noch ein echter Jungspund und hat auch noch gar nicht so viel erlebt in ihrem Leben.

Fiona ist verträglich mit anderen Hunden. Sie tobt gerne, ist aber eher die ruhigste im Zwinger. Natürlich hat auch sie Flausen im Kopf und muss nach viel lernen. Typisch Junghund hat sie Quatsch im Kopf und testet sich aus, sie wird liebevolle und konsequente Erziehung brauchen. 


Ginny kommt ursprünglich aus Rumänien, Ende Februar hatte sie aber Glück und durfte mit weiteren Hunden in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen.

Die Hündin ist im Umgang mit uns Menschen noch sehr unsicher. Sie lässt sich noch nicht gerne anfassen, ist aber in keinster Weise aggressiv. Sie wird in Rumänien einfach wenig Kontakt zu Menschen gehabt haben. Sie nimmt aber schon Leckerchen aus der Hand. 


Gismo ist noch nicht allzu lange bei uns und seine Begeis


Das „alt“ nicht gleich „zum alten Eisen gehören“ bedeutet, zeigt uns unsere Granny! Sie ist erst vor kurzem aus der Smeura zu uns gekommen und bewohnt jetzt mit ihren Kumpels unsere Seniorenresidenz... und sie liebt es hier zu sein! Freundlich, aufgeschlossen, fröhlich läuft sie umher und begrüßt jeden.


Hunderettung - auch leider im Deutschland immer noch ein Thema. Unsere Hanni traf ein ganz besonderes Schicksal. Ein Notruf traf bei uns ein, dass die liebevolle Schäferhund-Dame einsam in einem Verschlag, eigentlich nur für einen Übergang, untergebracht werden sollte. Dieser Übergang dauerte nun wohl schon ca. 6 Monate an. Zuvor wurde sie mit noch einem Rüden aus schlechter Haltung bereits einmal beschlagnahmt und dann wohl wieder in die alte Umgebung unter Auflagen zurückgegeben.


Hero kommt ursprünglich aus Rumänien. Er hat schon einige Jahre seines Lebens im Tierheim verbacht. Daher ist er noch recht zurückhaltend Menschen gegenüber.


Ilias wurde im Sommer 2018 an einem Müllplatz in Rumänien gefunden, einem beliebten Ort um Hunde auszusetzen. Ende Dezember 2020 konnte er aber in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen.


Joschi haben wir zusammen mit seinen 2 Hundefreunden notfallmäßig bei uns aufgenommen. Er ist der schüchternste und ruhigste von den dreien. Er muss es noch verstehen, dass Menschen es gut mit ihm meinen, dann wird er sich bestimmt auch zu einem Kuschelhund entwickeln. Momentan kann man ihn zwar anfassen, das aber nur unter seinen Bedingungen. Vor allem schnelle und hektische Bewegungen verunsichern ihn.


Kai

Kai kommt ursprüglich aus einem rumänischen Tierheim. Mitte Juli durfte er mit weiteren Junghunden in unsere Hundeauffangstaion in Essen ziehen.


Dürfen wir vorstellen: KARLSSON! Nicht vom Dach, sondern aus der HASt
 

Der kleine 3-Beinchen Lenny ist noch seit April bei uns in der Hundeauffangstation. Anfangs war seine Begeisterung über uns Menschen durch den Zaun noch deutlich größer als von Angesicht-zu-Angesicht. Doch mittlerweile hat er riesen Fortschritte gemacht. Er freut sich über uns Menschen.


Livia


Unser Mars braucht einen starken Partner an seiner Seite. Einen Menschen, der ihn führen kann und mit ihm auch einen intensiven Weg gehen möchte. Er ist ein Traum-Kerl, sensibel, gelehrig und folgsam (wenn er seinen Partner ernst nimmt). Mars kam bereits aus der Vermittlung zurück und trägt seit dem punktuell einen Maulkorb. Wir trainieren intensiv mit ihm gemeinsam, dass er lernen kann, dass es andere Methoden gibt außer deutlich zu zeigen, wenn er nicht mehr weiter weiß.


Maya kommt aus einem rumänischen Tierheim und durfte nun auf eine Pflegestelle nach Hamburg reisen. Über ihre Vergangenheit wissen wir leider nichts. Maya ist eine freundliche, liebe Hündin, die sich ihrer Größe nicht immer bewusst ist und etwas grobmotorisch daher kommt. Maya ist verträglich mit anderen Hunden, weiss sich aber auch durch zu setzen (aber immer im Rahmen). Sie teilt sich ihre Pflegestelle mit einem netten älteren Rüden und 2 kleineren Tagesgästen.


Die kleine Minu kommt aus der Smeura, dem größtem Tierheim der Welt. Dort hat sie mindestens 5 Jahre verbracht, was man ihr auch sehr gut anmerken kann. Ob sie davor ein Zuhause hatte oder auf der Straße gelebt hat, wissen wir leider nicht.


Mowglie ist seit kurzem bei uns und hat uns anfangs ganz schöne Sorgen bereitet. Aber wie sich zeigte, war es einfach eine Mischung aus Stress, bedingt durch die vielen grundlegenden Änderungen in seinem Leben, ein paar gesundheitlichen Baustellen, die er mitgebracht hatte und seines eher ruhigen Charakters. Er hat lange Zeit in einem spanischen Tierheim gelebt, wo nicht viel von ihm verlangt wurde – umso größer ist der Kulturschock, wenn sich das Leben der Hunde dann um 180° dreht.


Nero haben wir zusammen mit seinen 2 Hundefreunden notfallmäßig bei uns aufgenommen. Vom ersten Moment an zeigt sich der alte Mann als absoluter Charmeur und Schmusekönig. Er ist einfach nur nett und freundlich – und das bisher wirklich zu Gott und der Welt (zumindest den Teil der Welt, den wir hier beurteilen können ;- )  Mit anderen Hunden hat er gar keine Probleme und begrüßt jeden sehr freundlich. Er liebt es, zu kuscheln und himmelt einen dabei regelrecht an.


Unser Nico kommt aus Rumänien und durfte dort nicht viel kennenlernen. 


 


Pakuna haben wir aus einem rumänischem Tierheim übernommen. Über ihre Vergangenheit können wir nicht viel sagen. Wahrscheinlich hat sie auch schon eine Zeit auf der Straße verbracht. Die letzten Monate hat sie sich schon ganz aufgegeben im Tierheim. Das hat unser Herz berührt und wir haben sie nach Deutschland geholt.


Der süße,aber sehr stürmische Paul sucht dringend seine Menschen, bei denen er für immer bleiben darf. Unser Paul ist ein absolutes Goldstück. Liebevoll, verspielt, sportlich und auf seine Menschen fixiert. 
Er braucht allerdings definitiv seine kontrollierten Ruhepausen, viel Auslastung - sowohl Kopf, als auch körperlich -. 


Die junge Paula konnte Rumänien hinter sich lassen und in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen. 

Sie scheint in Rumänien wenig gute Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben, denn sie ist noch sehr unsicher im Umgang mit uns Menschen. Ihre Unsicherheit zeigt sich in starkem Bellen und sie geht uns Menschen am liebsten ganz aus dem Weg.

Mit anderen Hunden ist Paula sehr verträglich. Sie orientiert sich gerne an anderen Hunden und sucht ihren Schutz.


Peanut kommt ursprünglich aus Rumänien. Sie hatte Glück und durfte in eine Pflegestelle nach Schwarme ziehen.
 
Dort lebt sie mit weiteren Hunden problemlos zusammen und zeigt sich sehr verträglich. 
 
Fremden Menschen gegenüber ist sie noch sehr unsicher und es Dauert etwas bis sie Vertrauen fasst. Gerne würden wir sie aus diesem Grund zu einem souveränen Hund hinzuvermitteln. 
 

Der süße Pepe kam zusammen mit seiner Schwester Fiona und einigen anderen Freunden bei uns an. Er ist noch ein echter Jungspund und hat auch noch gar nicht so viel erlebt in seinem Leben. Er bellt wenn alle bellen, freut sich, wenn sich alle freuen und fühlt sich auch sonst ganz wohl inmitten seiner Hundekollegen.


Perrita haben wir von einem befreundeten Tierschutzverein auf Gran Canaria übernommen.


Perro kommt ursprünglich aus Rumänien. Er hatte das Glück nach Deutschland zu ziehen und hat eine sehr liebevolle Pflegestelle gefunden die sich rührend um ihn kümmert. Perro hatte in Rumänien einen Unfall und dabei wurde seine Rute verletzt. Seit dem Unfall ist es für Perro nicht mehr möglich den Urin und Kotabsatz zu kontrollieren. Er muß nun Tag und Nacht Windeln tragen. Perro hat sich sehr schnell daran gewöhnt aber es ist doch nur mit einigem Aufwand zu bewerkstelligen.

 


Rocky wurde vor ca. 5 Jahren von uns als Welpe vermittelt. Leider verliert er nun zum zweiten mal sein Zuhause.

Rocky sucht ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, gerne mit Herdenschutzhund-Erfahrung.


Terrier-Fans aufgepasst – hier kommt Strolchi! … und der Name ist tatsächlich auch Programm. So niedlich der kleine Struppel sein kann, so groß kann auch seine Klappe sein. Mopeds mag er nicht und Fahrräder, die von hinten einfach angeschossen kommen – absolut ein Grund auch mal zu pöbeln. Strolchi muss noch ein paar Dinge des täglichen Hunde-ABCs lernen.


Teddy ist ebenfalls einer unserer Senioren, die schon eine sehr lange Zeit in der Smeura unter harten Bedingungen gelebt haben.


Der hübsche Vito ist einer der Senioren, die lange in der Smeura – dem größten Tierheim der Welt – gewartet haben. Gewartet darauf, dass irgendwo einmal Platz für die „Alten“ frei ist. Wir hatten den Platz und haben ihm und 6 weiteren Senioren die Chance gegeben, zu uns zu kommen und in Ruhe zu realisieren, dass sich das Leben nun erheblich geändert hat. Und zwar nicht nur geändert – sondern ganz klar verbessert! Vito wirkt eine ganze Ecke jünger als angegeben und ist ein wunderschöner Kerl.


Den kleinen Hundeopi Walter haben wir aus einem rumänischen Tierheim in Ploiesti übernommen. Schon dort hat der kleine Mann alle Herzen gebrochen. Die lange Reise nach Deutschland hat er gut überstanden. Bei seiner Pflegemama in Essen angekommen läßt er es sich erst einmal gutgehen und erholt sich nach den ganzen Strapazen. Menschen gegenüber ist Buffy wie er in der Pflegestelle genannt wird sehr zugetan. Am liebsten würde er seiner Pflegemama den ganzen Tag hinterherdackeln.


Wobby kommt auch aus einem städtischen rumänischen Tierheim. Er gehörte dort zu den sehr schüchternen und eher ängstlichen Hunden die sich auch gegen die stärkeren Hunde nicht durch setzen konnten.