Unsere Annika ist im März 2019 zu uns nach Deutschland gekommen. Seit dem ist sie in der Hast und hat sich mittlerweile so wundervoll entwickelt. Sie ist ein echter Goldschatz, wenn sie ein Mal Vertrauen gefasst hat. Sie liebt es mit ihren Hundekumpels zu rennen und zu spielen. Anfänglich braucht sie etwas Zeit, um fremde Menschen lesen und einschätzen zu können, lässt sich aber ganz toll mit Leckerlis motivieren.


Unser Archie ist einer der Hunde denen das rumänische Straßenleben das Vertrauen in den Menschen genommen hat. Er kam eines Tages in die Smeura das größte Tierheim der Welt in Rumänien und hat dort einige Monate verbracht. Von dort aus kam er dann zu uns leider war Archie in unserer Auffangstation nicht optimal untergebracht da er sehr viele Ängste hatte und so haben wir sehr lange nach einem geeigneten Platz für ihn gesucht.


Aura kommt aus einem städtischen Tierheim in Rumänien. Sie wurde von der Strasse gefangen und hat längere Zeit dort verbracht. Über Weihnachten 2015 waren Helfer aus Deutschland dort und Aura hat ihre Chance genutzt auf sich aufmerksam zu machen, indem sie Anna auf den Rücken geklopft hat als diese gerade Hütten reinigen wollte. Mit ihrem Charme hat sie schnell gewonnen und Anna schrieb ein paar nette Zeilen unter ihr Foto und so wurde relativ schnell eine Pflegestelle für Aura gefunden.


 


Cosita kommt ursprünglich aus Rumänien. Sie hatte Glück und durfte mit weiteren Hunden Rumänien endlich hinter sich lassen und in unserer Hundeauffangstation in Essen ankommen.


Eloise (genannt Eloi, ca. 50 cm) wurde im ersten Halbjahr 2016 in Rumänien geboren und lebt seit Ende 2016 bei einer Pflegefamilie in Deutschland.



Fero kommt aus einem rumänischen Tierheim welches wir unterstützen. Doch er hatte Glück in letzter Minute. Er durfte Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation nach Essen ziehen.

Der Rüde lebt nun zusammen mit weiteren Hunden und zeigt sich sehr verträglich. .


Ferox kommt aus einem Tierheim in Rumänien welches wir unterstützen. Da der Rüde dort keine Aussicht auf ein neues Zuhause hatte durfte er Rumänien verlassen und in unsere Hundeauffangstation in Essen ziehen.
Dort lebt er nun zusammen mit weiteren Hunden und zeigt sich mit den meißten Hündinnen verträglich. Bei Rüden entscheidet die Sympathie.


Die hübsche und total liebe und verträgliche Hündin Finja sucht ein ganz besonderes Zuhause.


Hunderettung - auch leider im Deutschland immer noch ein Thema. Unsere Hanni traf ein ganz besonderes Schicksal. Ein Notruf traf bei uns ein, dass die liebevolle Schäferhund-Dame einsam in einem Verschlag, eigentlich nur für einen Übergang, untergebracht werden sollte. Dieser Übergang dauerte nun wohl schon ca. 6 Monate an. Zuvor wurde sie mit noch einem Rüden aus schlechter Haltung bereits einmal beschlagnahmt und dann wohl wieder in die alte Umgebung unter Auflagen zurückgegeben.



 


Larle


Unsere Mirope durfte leider noch nicht viel Gutes in ihrem jungen Leben erfahren. Als sie bei uns ankam, war sie unfassbar dürr. Sie hätte mit großer Wahrscheinlichkeit den harten Winter in Rumänien nicht mehr überstanden. All die schlechten Erfahrungen haben Spuren hinterlassen. Wir trainieren mit Ihr, dass sie endlich Vertrauen zu Menschen fassen kann und versuchen sie sanft fühlen zu lassen, dass es auch liebevolle Menschen gibt, die Ihr nichts tun wollen.


 


Pakuna haben wir aus einem rumänischem Tierheim übernommen. Über ihre Vergangenheit können wir nicht viel sagen. Wahrscheinlich hat sie auch schon eine Zeit auf der Straße verbracht. Die letzten Monate hat sie sich schon ganz aufgegeben im Tierheim. Das hat unser Herz berührt und wir haben sie nach Deutschland geholt.


Perrita haben wir von einem befreundeten Tierschutzverein auf Gran Canaria übernommen.


Die Geschwister Ramses und Rufus wurden zusammen mit ihrer Schwester Rela im Shelter abgegeben, als sie gerade mal ein paar Wochen alt waren.


 


 


Den kleinen Hundeopi Walter haben wir aus einem rumänischen Tierheim in Ploiesti übernommen. Schon dort hat der kleine Mann alle Herzen gebrochen. Die lange Reise nach Deutschland hat er gut überstanden. Bei seiner Pflegemama in Essen angekommen läßt er es sich erst einmal gutgehen und erholt sich nach den ganzen Strapazen. Menschen gegenüber ist Buffy wie er in der Pflegestelle genannt wird sehr zugetan. Am liebsten würde er seiner Pflegemama den ganzen Tag hinterherdackeln.


Hunderte von Welpen leben derzeit in der Smeura dem größten Tierheim der Welt in Rumänien. Wir suchen dringend Pflege- und natürlich Endstellen für die kleinen Welpen damit sie nicht dort groß werden müssen! Die Bilder sind nur Beispiele für die unendlich vielen süßen Welpen die dort Tag für Tag leben müssen. Viele wissen nicht was es heisst ein warmes Plätzchen zu haben und jeden Tag gestreichelt zu werden, denn es sind einfach zu viele.


Wobby kommt auch aus einem städtischen rumänischen Tierheim. Er gehörte dort zu den sehr schüchternen und eher ängstlichen Hunden die sich auch gegen die stärkeren Hunde nicht durch setzen konnten.